Typenarbeit

Das typische der Figur und deren feststehenden Merkmale dienen als Mittelpunkt des Inhalts: Typenarbeit. Unter dem bewussten Einsatz von Kostümen wird die Entwicklung von Typen u. a als Vorbereitung einer Rolle erfahren. Interviewtechniken, nach Scheller, unterstützen in der Figurenübernahme.

Die Einbindung primärer Mittel wird szenisch auf ihre Wirkung hin erprobt und reflektiert. Unter Einbindung der W-Fragen (woher? Warum? Was? wohin?) wird ein Abgleich von Figur und Situation vorgenommen.